FAQ für de.rec.musik.machen: Warum eigentlich Unterricht nehmen?

Warum eigentlich Unterricht nehmen?

Die Frage ist durchaus berechtigt, zumal es viele gute Musiker gibt, die sich ihr Instrument autodidaktisch beigebracht haben. Auf der anderen Seite muss man allerdings auch sehen, daß wahrscheinlich wesentlich mehr daran gescheitert sind …

Es gibt beim Unterricht eigentlich nur 2 Teilaspekte:

  1. Technik:

    Hiermit ist wirklich nur die Instrumentaltechnik gemeint, die gerade am Anfang des Lernens eine für die Beherrschung des Instrumentes große Rolle spielt! Autodidakten gewöhnen sich schnell eine eigene Technik an, die zwar für den Moment ausreicht, aber später irgendwann auch deutliche Grenzen aufzeigt – was folgt, ist dann meist eine sehr, sehr mühsame Umgewöhnung … Allerdings kann man durchaus sagen, daß man – je nach Instrument – in diesem Aspekt irgendwann "ausgelernt" hat.

  2. Musikalität:

    Gemeint ist hiermit die „Sensibilisierung“ für musikalische Details! Gerade beim aktiven Musizieren kann man sich nur sehr schwer selbst kontrollieren, da man aktiv eingebunden ist und sein musikalisches Ergebniss nicht objektiv beurteilen kann. Auch technische Hilfsmittel wie MD-Recorder & Co sind nur bedingt zur Kontrolle geeignet – Was nützt es, wenn man hört, daß etwas nicht klingt aber auf der anderen Seite nicht weiss, warum? Das ist übrigens auch der Hauptgrund, weswegen viele professionelle Musiker auch im Berufsleben noch regelmäßig Unterricht nehmen!